RUF CTR 4 2017 interieur
Foto: RUF

Die weltbekannte RUF Sportwagenmanufaktur konzipiert erstmals eine neue Hightech-Generation aus einem Hause: den RUF CTR 2017. Der Über-Zweisitzer aus Pfaffenhausen basiert auf einem komplett bei RUF entworfenen und gefertigten Kohlefaser-Monocoque; sein Typenkürzel CTR erinnert dabei an den legendären “Yellow Bird”, das erste RUF Biturbo-Coupé, das vor 30 Jahren die Welt der Supersportwagen in staunende Begeisterung versetzte. Die vierte Generation hat 710 PS unter der Haube und das maximale Drehmoment von 880 Newtonmetern liegt bereits bei 2750/min an. Aus dem Stand fliegt der CTR 2017 in weniger als 3,5 Sekunden auf 100 km/h, die 200-km/h-Marke wird in weniger als 9 Sekunden erreicht. Die Höchstgeschwindigkeit soll mehr als 360 km/h betragen. Die Serienproduktion soll 2018 anlaufen, geplant ist eine limitierte Auflage von 30 Exemplaren.

www.ruf-automobile.de