Ein intelligentes Mobilitätskonzept für die Zukunft der Stadt zu entwickeln, ist dem Würzburger Wohnungsunternehmen Stadtbau Würzburg sehr wichtig. Noch nie war es leichter, auf ein eigenes Auto zu verzichten. An allen Standorten im Stadtgebiet stehen über 30 Fahrzeuge zur Verfügung, zwei davon im neuen Stadtteil Hubland. Dort soll auch ein Elektro-Auto dazukommen – Ladestationen sind bereits da! Kooperationspartner der Stadtbau ist das Unternehmen scouter.

Carsharing ist ganz einfach: Mit der App das Auto buchen, einsteigen und losfahren! 21 scouter Carsharing-Stationen gibt es derzeit in Würzburg und für jede Gelegenheit das passende Fahrzeug: Der Student fährt mit dem Kombi oder Transporter Möbel für die eigene Bude kaufen oder auch einmal mit Kommilitonen in nicht so gut zu erreichende Orte des schönen Umlandes. Durch das Auto-Teilen wird die Zahl der Fahrzeuge in der Innenstadt reduziert, die CO2-Emissionen gemindert und die Straßen werden geschont.

Stadtbau seit Anfang an dabei

Die Stadtbau begleitet das Projekt Carsharing in Würzburg von Anfang an. Das Ziel: Alle Würzburgerinnen und Würzburger ohne eigenes Auto flexibel zu machen und einen weiteren Baustein für die Mobilität der Zukunft zu legen. Alle Standorte sind bequem mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Am Hubland ist der Standort für Studierende ideal, denn sie können zu Fuß zu den Fahrzeugen laufen.

Das Konzept kommt gut an

An den Stadtbau-Quartieren Brunostraße/Michelstraße sowie in der Sanderau am Ludwigkai stehen scouter-Fahrzeuge bereit. Das Konzept kommt bei den Bewohnern gut an und soll in Zukunft weiter ausgebaut werden. Grundsätzlich können die Autos von allen BürgerInnen Würzburgs genutzt werden – egal ob Mieter bei der Stadtbau oder nicht.

Einfache und schnelle Anmeldung

Nach der einmaligen Registrierung bei scouter kann man ein Auto via Internet, App oder Hotline buchen und direkt losfahren. Besonders praktisch: Die scouter- App für Smartphones zeigt auf einer Karte die Standorte und verfügbare Fahrzeuge an. Die Prüfung von Ausweis und Führerschein erfolgt online. Danach bekommt der Fahrer seine persönliche Kundenkarte zugeschickt, mit der sich das gebuchte Auto öffnen lässt.

Ab 1 Euro pro Stunde

Die Carsharing-Autos gibt es ab einem Euro pro Stunde, zuzüglich Kilometerpauschale. Und das Beste: Nutzer von scouter können Fahrzeuge in ganz Deutschland buchen. Im Carsharing-Netzwerk von verschiedenen Anbietern stehen rund 4000 Autos in etwa 300 Städten bereit. Alle Infos unter www.stadtbau-wuerzburg.de oder www.scouter.de